Michael Banzhaf wurde zum Kammertänzer ernannt

02.03.2017

Michael Banzhaf, Solotänzer des Staatsballetts Berlin, wurde am 01. März 2017 vom Berliner Senat zum „Berliner Kammertänzer“ ernannt. Die Verleihung fand im Rahmen des offiziellen Bühnenabschieds nach der Vorstellung von „Vielfältigkeit. Formen von Stille und Leere“ in der Komischen Oper Berlin statt.


Im Auftrag des Berliner Senats verlieh der Staatssekretär für Kultur, Dr. Torsten Wöhlert, am 01. März 2017 dem Solotänzer Michael Banzhaf den Ehrentitel „Berliner Kammertänzer“. „Im Namen des Senats von Berlin und auch ganz persönlich bedanke ich mich für Ihr großes Engagement, Ihre Verbundenheit mit Berlin und die vielen künstlerischen Sternstunden, die Sie uns bereitet haben“, so der Kulturstaatssekretär. Nach der Vorstellung von „Vielfältigkeit. Formen von Stille und Leere“ in der Komischen Oper Berlin, in der Michael Banzhaf seinen offiziellen Bühnenabschied nimmt, wird ihm die Auszeichnung überreicht. „Es bedeutet mir viel, dass ich auch über mein Karriereende hinaus durch diesen wunderschönen und bedeutenden Titel mit dem Ballett in Berlin und den drei Berliner Opernhäusern verbunden bin. Dafür bin ich unendlich dankbar, und es macht mich seh r stolz“, freut sich der Ausnahmekünstler.
Michael Banzhafs Karriere begann 1998, als er direkt nach seiner Ausbildung an der Bosl-Stiftung München in das Corps de ballet der Staatsoper Unter den Linden engagiert wurde. 2001 stieg er dort zum Demi-Solotänzer auf, 2005 zum Solotänzer beim neu formierten Staatsballett Berlin. In seiner 19-jährigen Tänzerkarriere interpretierte er große Rollen wie die des Siegfried in Maurice Béjarts „Ring um den Ring“ oder des Dichters Lenski in John Crankos „Onegin“.
Die Ehrung „Berliner Kammertänzer/in“ erhielten in Berlin bisher nur Oliver Matz (1995), Raffaela Renzi (1995), Gregor Seyffert (1999) und Vladimir Malakhov (2014). Der seltene Ehrentitel wird vom Berliner Senat für hervorragende künstlerische Leistungen und eine mindestens fünfjährige ununterbrochene Zugehörigkeit zu einem Theater verliehen.

Foto: Michael Banzhaf in "Tschaikowsky" © Enrico Nawrath

           

Add a comment

 
Back
 
19.07.2017

Drei Fragen an Tobias Ehinger, neuer Geschäftsführender Direktor am Theater Dortmund.

Wie fühlen Sie sich jetzt als neuer Geschäftsführender Direktor des Dortmunder Theaters? Es Weiter
19.07.2017

NUREJEW-AUFFÜHRUNG AM MOSKAUER BOLSHOI-THEATER ABGESAGT

Verboten, verschoben, vergessen ? Die Uraufführung „Nurejew“ des Regisseurs Kirill Weiter
04.07.2017

HIGH FRENCH HONOUR FOR HANS VAN MANEN

The French Ministry of Culture has conferred the distinction of Commandeur des Arts et Lettres on Hans van Weiter