Ballett im Schwimmbad: Das Bundesjugendballett tanzt in der Otterndorfer Sole-Therme (29., 30.11. & 1.12.)

Ende des Monats kehrt das Bundesjugendballett für drei Vorstellungen zurück in die Sole-Therme im Nordseebad Otterndorf. Seit der Gründung der Compagnie gehört die Therme zu den ungewöhnlichen Veranstaltungsorten, die regelmäßig von den jungen Tänzerinnen und Tänzern bespielt werden: Wenn das große Schwimmbecken einmal im Jahr für Instandsetzungsarbeiten leergepumpt wird, verwandelt es sich für das Bundesjugendballett in eine Bühne.

Am 29. und 30. November sowie am 1. Dezember zeigt die Compagnie ein abendfüllendes Programm mit neuen Choreografien und Werken aus dem vielseitigen Repertoire. Zur Aufführung kommen unter anderem das mehrteilige Stück „John’s Dream“ mit Auszügen aus Werken von John Neumeier, Maša Kolar und Choreografien der Tänzerinnen und Tänzer sowie die Eigenkreation „Dumbarton Oaks“ zur gleichnamigen Komposition von Igor Strawinsky. Ebenfalls auf dem Programm stehen Ausschnitte aus dem zuletzt in Hamburg uraufgeführten mehrteiligen Stück „BJB Songbook“, das Choreografien von Marc Jubete, Sasha Riva, Raymond Hilbert, Yuka Oishi, Kristian Lever sowie Eigenkreationen der Compagnie mit neuarrangierten Pop- und Folksongs der letzten Jahrzehnte verwebt.

Vorstellungen des Bundesjugendballett in der Sole-Therme Otterndorf
29. & 30. November, 1. Dezember, 19.30 Uhr
Goethestraße 12, 21762 Otterndorf
Karten im VVK 42 €, erm. 32 € | Abendkasse: 45 €, erm. 35 €
Weitere Informationen unter otterndorf.de
 

Foto Kiran West 

           
Back