15. Juni: QUEENY UNPLUGGED Education-Projekt des Aalto Ballett Essen für Schulklassen

QUEENY UNPLUGGED

Education-Projekt des Aalto Ballett Essen für Schulklassen
Musik von Queen
Konzept + Choreografie Ben Van Cauwenbergh | Einstudierung Nwarin Gad, Cheryl und Jeremy Leslie-Spinks | Musikalische Leitung Dr. Marcus Schönwitz | Chorleitung Christiane Zywietz-Godland

Mit Schülerinnen und Schülern der Bertha-Krupp-Realschule, der Dürerschule, der Grundschule an der Heinickenstraße, der Stiftsschule Essen sowie der Helene-Lange-Realschule, Schülerinnen des Ballett-Studio Roehm, Solisten und Corps de ballet des Aalto Ballett Essen sowie dem Chor und Orchester der Goetheschule Essen
Premiere am 15. Juni 2017, 18:00 Uhr im Aalto-Theater

In der Spielzeit 2014/2015 sorgte „Queeny“, das Education-Projekt des Aalto Ballett Essen, für einen Überraschungserfolg und absolute Begeisterung sowohl bei den rund 100 beteiligten Essener Schülerinnen und Schülern als auch bei den Besuchern im Aalto-Theater. Grund genug für eine Neuauflage: Auch in dieser Saison bietet das von Ballettintendant Ben Van Cauwenbergh initiierte und konzipierte Bildungsprojekt Kindern und Jugendlichen die Chance, nach fünf Monaten intensiver Proben selbst auf der großen Bühne zu tanzen. Doch „Queeny“ entwickelt sich weiter und wird zu „Queeny Unplugged“, denn einige der Rock-Hits werden unter der musikalischen Leitung von Dr. Marcus Schönwitz live vom Chor und Orchester der Essener Goetheschule interpretiert.
Probenstart an den Essener Schulen war bereits Anfang Januar 2017. Seitdem studiert Nwarin Gad, Tänzer der Aalto-Compagnie, einmal wöchentlich die Tanzschritte mit den 9- bis 14-Jährigen vor Ort ein. Auch rund 30 Ballettschülerinnen des Ballett-Studio Roehm probieren unter der Leitung von Cheryl und Jeremy Leslie-Spinks seit Beginn des Jahres intensiv ihre Parts. Ab Mitte Juni werden sich dann alle Beteiligten gemeinsam im Aalto-Theater auf die Premiere vorbereiten.



Bei diesem Bildungsprojekt geht es Ben Van Cauwenbergh darum, mit den Kindern und Jugendlichen ganz spielerisch „Disziplin, Konzentration und Köperhaltung zu trainieren und ihnen die Tür zum Theater zu öffnen“, so der Ballettintendant. Dabei ist sein Ziel, den Jungen und Mädchen die Möglichkeit zu geben, sich selbst zu entdecken und ihre Persönlichkeit weiter zu entwickeln.
Mit fast 400 mitwirkenden jungen Tänzer*innen, Musiker*innen und Sänger*innen wird „Queeny Unplugged“ sicher mit sehr viel Power über die Bühne gehen und ein besonderes Vergnügen für die ganze Familie sein.

Fotos: Education-Projekt „Queeny“ 2015 (©Saad Hamza).

Premiere am Donnerstag, 15. Juni 2017, 18:00 Uhr (Fronleichnam) im Aalto-Theater

Karte unter http://www.theater-essen.de

 

           
Back