2/2005 März-April

Editorial 

Ausgabe März-April 2005

 

„Tanzen, oder nicht Tanzen?“ Das ist hier die Frage!

Diese Welt pulsiert in der Tat, Premieren, Aufführungen, Festivals, Wettbewerbe, neue Ausbildungsgänge, uns reicht hier der Platz fast gar nicht um das alles zu nennen. Elisa Monte Dance aus New York stellte ihre frische und energiegeladenen Werke und Compagnie in Europa vor. Und Olga Pona, eine der renommiertesten zeitgenössischen Choreographinnen Russlands, hat gerade eine neue Produktion in Kooperation mit dem Düsseldorfer Tanzhaus NRW auf die Bühne gebracht. In London feierte zudem die Wiederaufnahme der „La Fille mal Gardée“ einen riesen Erfolg und im Sadler´s Wells Theatre hat „Schwanensee“ in der zeitgenössischen Version von Matthew Bourne die Welt im Sturm erobert. Wem das nicht reichte, ging vergnügt am 20. Januar in die Royal Opera House zur “presentation of the `2004 Critics´ Circle National Dance Awards”.

Eine herausragende Tanzpersönlichkeit feiert ihren 80. Geburtstag! Robert Cohan, der für die Britische Tanzentwicklung eine grosse Bedeutung ist und international grosse Verdienste als Tänzer, Choreograf und Pädagoge erhielt. Und last but not least, trafen wir den Legendären Vladimir Vasiliev beim 2. Internationalen Kinderfestival „Tanzolymp“ in Berlin. Einen ausführlichen Bericht über das Festival hat für uns Volkmar Draeger geschrieben.

Viel Spass beim Lesen wünscht Ihnen 

Ihre Dance for You! Magazine

Back